Was ist Bonität und wie wird Bonität berechnet?

 

 

bild daumen hoch daumen runter bonitaet

...wird ein Kredit genehmigt oder abgelehnt, hängt dies meistens von der Bonität ab

 

Erfahren Sie alle Fakten über Bonität bei 123geldsystem.de

 

 

Allgemeines über Bonität

Die Bonität gibt Auskunft über die Zahlungsfähigkeit und das Zahlungsverhalten eines Kreditnehmers bzw. potenziellen Kreditnehmers.

Diese Auskunft wird generell von Kreditgebern in Anspruch genommen, um eine Darlehensherauslage zu bergründen. Mit sogenannten Scorings (für Privatpersonen) oder Ratings (Unternehmen), wird die Bonität anhand von mathematischen und statistischen Berechnungen festgestellt.

Durch die Scorings bzw. Ratings kann eine Abschätzung gemacht werden, um eine Ausfallwahrscheinlichkeit des Antragstellers zu ermitteln.

 

 

Verschiedene Berechnungsmethoden für Bonitäten

In Deutschland werden die meisten Bonitätsberechnungen computergestützt basierend auf Informationen von Auskunfteien (wie z. B. Schufa, Creditreform, Infoscore und ähnlichen Firmen) und Banken, Versandhäuser, sowie Telekomunikationsunternehmen erstellt.

 

 schufa wahrscheinlichkeitswerte

...Schufa-Wahrscheinlichkeitsberechnung

 

 

Folgende Informationen fließen in die mathematische Berechnung für die Bonität ein:

- Kreditverträge

- Leasingverträge

- Mobilfunkverträge

- Ratenzahlungskäufe

- Zahlungsverhalten (pünktliche Zahlungen oder Rücklastschriften)

 

 

Folgende Informationen fließen in die persönliche Berechnung für die Bonität ein:

- Nettoeinkommen

- Arbeitsvertrag

- vorhandene Sicherheiten (z.B. Auto)

- Kontoführung (Lastschriften vorhanden oder nicht)

- Familienstand

 

zur Übersicht-Hilfe-Hauptseite

 

 

Fluch und Segen der Bonitätsberechnungen

Wie bei Allem im Leben, hat auch die Bonitätsberechnung hierzulande Gutes, wie auch Schlechtes über das berichtet werden sollte. Lob und Tadel liegen wie fast immer dicht bei einander.

 

Gutes:

Jawoll, die mathematische statistische Bonitäsberechnung, wie sie in Deutschland tagtäglich bei Kreditanfragen, Leasinganfragen, Ratenkaufanfragen oder Mobilfunkvertragsanfragen praktiziert wird, hat durchaus erstaunliche Wirkung oftmals für diejenigen, denen dann in Minutenschnelle mal ein Kredit oder ein Leasing oder was auch immer, auf Kreditbasis überlassen wird gebracht. Sie ist unpersönlich, unaufwendig, da diese ja für den Antragsteller unbemerkt im Hintergrund läuft. Verläuft sie positiv, ist immer alles gut gelaufen, für den Kreditantragsteller, ebenso wie für die Bank oder ein anderes beteiligtes Unternehmen. Allerdings ist und bleibt sie unpersönlich und damit ebenso unflexibel. Halt rein mathematisch statistisch eben.

 

Schlechtes:

Wenn eine Bonitätsberechnung nicht positiv verläuft, also der oder die Kreditantragsteller/in, keine Finanzierung oder keinen Leasingvertrag oder Sonstiges bekommt, kann der oder die Antragsteller/in meist nicht genau erfahren, woran es liegt. Dadurch kann dann nur spekuliert werden woran es liegen könnte, falls man mal abgesehen von negativen Schufaeinträgen, sonst nicht wüßte, warum eine Kreditanfrage nicht genehmigt werden sollte.

Erschwerenderweise kommt noch hinzu, dass jedes Unternehmen (Bank, Versandhandel oder Leasingfirma ect.) seine eigene Bonitätsinterpretation zu Grunde legt. Was Bank A zum Beispiel noch genehmigt hätte, würde Bank B oder Leasingfirma C nicht akzeptieren und so weiter. Dadurch entsteht ein wahres Bonitäts-Wirrwarr.

 

Was pasiert wenn eine schlechte Bonität lange "unbehandelt" bleibt

Wenn schon seit längerer Zeit eine schlechte Bonität mit "herumgeschleppt" wird, obwohl man vielleicht schon gut verdient, dann wird man trotzdem bei Kreditanfragen abgelehnt, da ja die shlechte Bonität weiterhin vorhanden ist, egal wie gut man verdient. Daher ist es wichtig, sich um diese Dinge aktiv zu kümmern, da es ansonsten keiner macht und die Bonität weiter vor sich "rumdümpelt".

 

 

miese laune mann wegen kreditablehnung

...immer noch die schlechte Bonität aus früheren Tagen vorhanden?

 

 

5 Tipps für eine Top-Bonität

Wenn Sie die folgenden fünf Dinge beachten, sollten Sie in der Regel immer eine Top-Bonität besitzen:

1. Beantragen Sie nur Kredite, wenn Sie ausreichend Geld verdienen (oberhalb der Pfändungsfreigrenze)

2. Buchen Sie niemals Ratenzahlungen zurück auf dem Girokonto (Lastschriftverfahren)

3. Buchen Sie Ihre Zahlungsverpflichtungen immer einen Tag vor dem Fälligkeitsdatum (Selbstzahler, kein Lastschriftverfahren)

4. Holen Sie sich regelmäßig eine Schufa-Eigenauskunft um die eingetragenen Daten zu überprüfen

5. Kümmern Sie sich umgehend um die Korrektur falscher Daten in der Schufa

 

 

Bonität bei Anlagegeschäften

Bonität spielt nicht nur eine Rolle bei Krediten sondern auch bei Anlagegeschäften.

So können z. B. Emittenten (Anbieter) unterschiedlicher Anleihen mit verschiedenen Bonitätsklassen Übersicht über ihre Zahlungshistorie geben.

Von Emittenten mit vermindeter Bonität können mehr Zinsen verlangt werden, als von den Anbietern mir erhöter Bonität.

 

zur Übersicht-Hilfe-Hauptseite