Schuldenregulierung

Bei einer Schuldenregulierung handelt es sich um einen außergerichtlichen Einigungsversuch zwischen dem Schuldner und den Gläubigern.

Durch einen sogenannten Schuldentilgungsplan muss der Schuldner den Gläubigern nicht nur die Gesamtschulden auflisten sondern auch ein Vorschlag erbringen welche Vorhaben dieser hat um die offenen Forderungen an den Gläubigern wie z.B. durch Ratenzahlungen zu zahlen.

Eine außergerichtliche Schuldenregulierung und auch der Umgang mit den Gläubigern, verlangt hohes Fingerspitzengefühl sowie einiges an Erfahrung, damit die Chancen für den Schuldner höher stechen, eine Einigung mit den Gläubigern zu erzielen.

Wenn auch nur einer der Gläubiger den Schuldentilgungsplan somit den Vorschlag des Schuldners nicht akzeptieren, ist eine außergerichtliche Schuldenregulierung in der Regel gescheitert.

 

zur Übersicht-Hilfe-Hauptseite